FJORD CLUB MITGLIED

Überfahrt nach Norwegen

ab 73 €pro Paket

KEIN MITGLIED
ab 28 €
Geirangerfjord: Wo sich Norwegens Natur von ihrer schönsten Seite zeigt

Geirangerfjord: Wo sich Norwegens Natur von ihrer schönsten Seite zeigt

Text: Anne Bloksgaard Nielsen Veröffentlicht 15.02.2021

Die UNESCO hat den Geirangerfjord zum Weltnaturerbe erklärt – und es ist wahrlich kein Zufall, dass man mit Vorliebe Bilder von diesem Fjord zeigt, wenn für Norwegen geworben werden soll.

Bringen wir es auf den Punkt: Der Geirangerfjord ist der Inbegriff dessen, was Norwegen so unfassbar schön macht. Majestätische Berge, ein gewaltiger, gewundener Fjord und rauschende Wasserfälle, die über die dunklen, steilen Felswände stürzen, während die Strahlen der Sonne schillernde Regenbogen in die Gischt zaubern. Unzählige Kreuzfahrttouristen aus der ganzen Welt pilgern hierher und bestaunen voll Faszination eine wirklich einzigartige Natur – für viele ist es eine Erfahrung, die sie nie vergessen werden.

Aber Sie müssen nicht unbedingt eine Kreuzfahrt machen, um diesen herrlichen Ort zu erkunden. Im Sommer können Sie die Stadt Geiranger auch mit den Hurtigruten-Schiffen erreichen, die in Bergen ablegen. Und wenn Sie erst einmal in Geiranger sind, haben Sie einen wunderbaren Zugang zum Fjord mit all seinen Sehenswürdigkeiten und zu den Fährverbindungen nach Hellesylt oder Valldal. Die Fähren verfügen über ein Aussichtsdeck und Salons, von denen Sie den spektakulären Blick aus der ersten Reihe genießen können. Außerdem gibt es mehrsprachige Informationen zu dem, was vor Ihren Augen vorüberzieht.

Erleben Sie Geirangerfjord auf eigene Faust

Wenn Sie die einmalige Berglandschaft auf eigene Faust erforschen möchten, gibt es eine ganze Reihe großartiger Rundwege, deren unzählige Aussichtspunkte Ihnen einen fantastischen Blick auf Felsen, Fjord, Wasserfälle, Flüsse und landwirtschaftlich genutzte Täler gewähren – und all die anderen, unvergleichlichen Dinge, die dieses von der UNESCO als Welterbe geschützte Gebiet auszeichnen.

Eine der spektakulärsten Rundtouren ist die 106 Kilometer lange „goldene Route“, die von Geiranger zum Trollstigen führt. Wer ihr folgt, erlebt eine der schönsten Naturlandschaften Norwegens. Schwindelerregende Ausblicke, unglaubliche Fjorde, beeindruckende Wasserfälle und fruchtbare Täler – hier ist wirklich alles ein Superlativ. Die Fahrt durch die 11 Haarnadelkurven des Trollstigen bringt selbst die geübtesten Autofahrer ins Schwitzen, aber die Aussicht, die sich Ihnen vom Gipfel bietet, macht alle Mühen wett! Die Rundfahrt ist als norwegische Landschaftsroute klassifiziert und beeindruckt mit insgesamt sechs Panoramaaussichtspunkten.

Wanderungen für Leib und Seele

Wenn Sie sich in Ihrem Urlaub intensive und besonders naturnahe Erlebnisse wünschen, kann der Geirangerfjord mit vielfältigen Möglichkeiten aufwarten. So gibt es kurze Spazierwege für die weniger Geübten, aber auch längere Wanderungen für Erfahrene. Verschiedene Hütten bieten Ihnen die Gelegenheit, unterwegs zu übernachten. Die Pfade sind markiert, sodass keine Gefahr besteht, sich zu verlaufen. Genießen Sie also ganz unbeschwert die Ruhe und das Gefühl der Freiheit, während Sie durch die zauberhafte Landschaft streifen.

Angelausflug mit Fjordblick

Sollte auf Ihrem Wunschzettel für den Jahresurlaub auch ein Angelausflug stehen, sind Sie am Geirangerfjord genau richtig. Die Preise und Möglichkeiten sind von der Jahreszeit abhängig, aber mit etwas Glück können Sie im Fjord unter anderem Lachs, Meerforelle, Seelachs, Dorsch, Seewolf, Makrele und Heilbutt erbeuten, während in den Flüssen Lachse und Meerforellen leben.

Kulinarische Genüsse aus der Region

Das Gebiet rund um den Geirangerfjord kann mit wirklich einzigartigen kulinarischen Genüssen aufwarten. Besuchen Sie beispielsweise einmal Valldal, wo das milde Fjordklima sogar den Anbau von Obst und Beeren ermöglicht – selbst so hoch im Norden. Ein lokaler Leckerbissen, den Sie keinesfalls versäumen dürfen, ist der berühmte Erdbeerkuchen des Restaurants Jordbærstova.

Auch das innerhalb des UNESCO-Schutzgebiets gelegene Herdalssetra bietet eine Reihe lokaler Spezialitäten wie beispielsweise Ziegenkäse und Ziegenmilchbonbons. Die Gegend hat mehr als 300 Jahre lang als Alm gedient und präsentiert sich als eine ganz eigene, fesselnde Welt, die von über 30 alten Almhütten geprägt wird. Erhaschen Sie auf dem „alten Hof“ einen einzigartigen Einblick in die Geschichte, wenn Sie miterleben, wie Fleisch- und Milchprodukte auf althergebrachte Weise verarbeitet werden – und nutzen Sie die Gelegenheit, einmal eine traditionelle Almermahlzeit zu kosten.