FJORD CLUB MITGLIED

Überfahrt nach Norwegen

ab 73 €pro Paket

KEIN MITGLIED
ab 28 €
Road Trip ab Stavanger

Road Trip ab Stavanger

Text: Anne Bloksgaard Nielsen Veröffentlicht 15.06.2022

Die kunterbunte Stadt Stavanger im Westen Norwegens ist besonders für Straßenkunst, das historische Altstadtviertel Gamle Stavanger und Norwegens beeindruckendes Erdöl-Museum bekannt. Aber Stavanger ist auch ein perfekter Startpunkt für Ausflüge in eine der abenteuerreichsten Regionen Norwegens. Wir haben sieben vielleicht etwas weniger bekannte Ausflugstipps für euch zusammengestellt:

Unsere Top 7 Road Trips ab Stavanger:


1) Jæren – die Küstenlinie

Laut dem bekannten norwegischen Autor Alexander Kielland ist Jæren „Natur für Fortgeschrittene – da jeder die Aussicht auf den Hardangerfjord genießen kann“. Die Natur ist auffallend für Norwegen mit einer Kulturlandschaft und idyllischen Küstenstädten entlang der Nordsee. Jæren ist auch bekannt für seinen besonderen hellen, hohen Himmel und nicht zuletzt Norwegens längsten Sandstrand, Orrestranda, der 5 Kilometer lang ist.

2) Trollpikken – „Der Trollpimmel“

Die phallusförmige Felsformation Trollpikken südlich von Stavanger hat in den letzten Jahren nach den Worten von Visit Norway „den Status eines fröhlichen Symbols für Saft und Kraft in der norwegischen Natur erlangt“ – und ist damit zu einem beliebten Ausflugsziel geworden. Aber nicht nur Trollpikken selbst macht diesen Ort zu etwas Besonderem: Die Landschaft rund um die Felsformation ist wie aus einem Tolkien-Roman mit hügeligem Gelände, kleineren Bergen, Felsbrocken und ziehenden Wolken. In der Geschichte wurde das Gebiet als "Mondlandschaft" bezeichnet, und es wurde inzwischen entdeckt, dass die Felsen von der Magmaart Anorthosit gebildet werden - was tatsächlich das gleiche ist wie auf der Mondoberfläche!

3) Heingi - Erholungsgebiet an der freien Luft

Am See Hartevatn finden Sie Hegni Friluftsområde, ein Erholungsgebiet an der freien Luft, welches eine Unmenge an Wanderwegen, Spielplatz, Beachvolleyballplatz, Strände und Angelmöglichkeiten vom Land oder mit dem Ruderboot anbietet.

Hier gibt es unter anderem einen 5,5 km langen Kieswanderweg, der für alle zugänglich ist und Sie durch die fantastische Natur der Gegend führt - entlang der Ufer des Flusses Otra und durch gemütliche Waldgebiete - alles mit Blick auf die umliegenden Berggipfel.

Nach den Erlebnissen des Tages können Sie eine gemütliche Ecke finden, wo Sie sich zurücklehnen und ein Eis am Ufer des idyllischen Sees genießen können. Der See ist von Bergen umgeben und liegt inmitten einer der schönsten Naturlandschaften Norwegens.

Wenn Sie hungrig sind, können Sie "The Village Hovden" besuchen - ein großes "Geodom" (ein Gebäude a la ein polygonales Gewächshaus), das sowohl als Restaurant als auch als Aktivitätszentrum dient. Hier können Sie auch Ruderboote, Kanus, Kajaks und SUP-Boards mieten oder geführte Angeltouren auf dem See Hartevatn buchen.

4) Røldal Stabkirche

Die schöne Stabkirche Røldal hat eine wunderschöne Lage mit den beeindruckenden norwegischen Bergen im Hintergrund. Die Kirche wurde im 13. Jahrhundert erbaut und ist eine der traditionellen norwegischen Stabkirchen. Sie ist vor allem für ihr Kruzifix bekannt, dem der Legenden nach heilenden Kräften nachgesagt werden. Dieses Kruzifix machte die Kirche vom Mittelalter bis 1835 zu einem Pilgerziel.

5) Svandalsfossen

Der beeindruckende Wasserfall Svandalsfossen hat eine Gesamtfallhöhe von 180 Metern. Wenn es eine Zeit lang viel Niederschlag gegeben hat, kann der Wasserfall durchaus über die Straße laufen. Es gibt ein Brücken- und Treppensystem, über das Sie bis zum Fuß des Wasserfalls gehen können - denken Sie jedoch an rutschfeste Schuhe, da Sie leicht nass werden können und die Oberfläche sehr rutschig sein kann.

6) Der Lysefjord

Über den Lysefjord lässt sich viel schreiben – und nicht zuletzt über Preikestolen und Kjerag. Aber darüber sollte man nicht lesen – man sollte es erleben! Der Lysefjord ist vor allem für seine spektakulären Touristenziele bekannt, aber der 40 km lange Fjord bietet auch unzählige andere Natur- und Kulturerlebnisse. Machen Sie zum Beispiel eine Fahrt zu der längsten Holztreppe der Welt (beeindruckende 4444 Stufen!) in Flørli, besuchen Sie das Altertumsdorf Landa Park oder machen Sie eine geführte Kajaktour zwischen den steilen Felswänden des Fjords.

Bootsfahrt auf dem Lysefjord
Hier können Sie sich auf dem Deck oder im gemütlichen Salon des Bootes zurücklehnen und den Panoramablick auf eine Reihe wahrer der Naturerlebnis-Perlen genießen: Von der legendären Fantahålå-Höhle, vorbei am Wasserfall „Hengjanefossen“, wo Sie so nahe kommen, dass Sie das frische Bergwasser des Wasserfalls schmecken können, und zum absoluten Highlight der Reise: dem majestätischen Preikestolen, der mit seinen 604 Metern hoch über dem kristallklaren Wasser des Lysefjords thront.

Der Preikestolen
Die einzigartige, 604 Meter hohe und fast senkrechte Felsformation mit der flachen Oberseite und den scharfen Kanten ist nicht ohne Grund eines der berühmtesten Ausflugsziele Norwegens. Die Klippe wird jährlich von bis zu 250.000 Touristen besucht, die hierher strömen, um einen Panoramablick auf den Fjord und die Berge zu genießen, der den meisten den Atem rauben kann. Die Wanderung zum Gipfel dauert ungefähr 2 Stunden pro Weg und bietet viele tolle Orte zum Ausruhen und Sie können sogar ein erfrischendes Bad in einem der kleinen Bergseen unterwegs nehmen.

Kjeragbolten
Kjerag ist eine weitere ikonische Wanderung Norwegens, nicht zuletzt wegen seines faszinierenden runden Felsbrockens Kjeragbolten, der zwischen zwei hoch in der Luft liegenden Bergwänden eingeklemmt ist. Die Wanderung zum Gipfel dauert ungefähr 2,5-3 Stunden pro Weg und geht über Berggelände mit einem Höhenunterschied von 460 Metern hinauf. Er ist weder etwas für ungeübte Wanderer noch für schwache Seelen, da ein Teil des Weges der Kante der Felswand folgt, die fast senkrecht einen ganzen Kilometer hinunter zum Lysefjord geht. Oben auf dem 1084 Meter hohen Berg können Sie die unbeschreibliche Aussicht genießen, während Sie am Rand des Bergplateaus stehen – oder vielleicht sogar selbst auf den Kjeragbolten klettern, falls Sie sich trauen!

7) Lovra Aussichtspunkt

Im Inneren des Waldes öffnen sich plötzlich die Bäume und Sie sind am Aussichtspunkt Lovra – hier können Sie die traumhaft schöne und idyllische Aussicht auf den Lovrafjord genießen. Bringen Sie gerne einen Picknickkorb mit, da Sie sich hinsetzen und die Aussicht genießen können.