Gå til hovedinnhold Til toppen

Wegen der ernsten Situation mit dem COVID-19-Virus wird Fjord Line dazu beitragen, die Ausbreitung zu stoppen, indem alle Fahrten zwischen Bergen-Stavanger und Hirtshals sowie zwischen Langesund und Hirtshals eingestellt werden. Die Überfahrten zwischen Sandefjord – Strömstad wird mit Abfahrten von Sandefjord um 08:30 Uhr und von Strömstad um 1200 Uhr beibehalten. Als außergewöhnliche Verkehrsverbindung stellt Fjord Line stattdessen Abfahrten zwischen Kristiansand und Hirtshals her. Die beschriebenen Änderungen gelten ab Montag, 16. März 2020 und zuerst für 30 Tage.

Die eskalierende Infektionssituation betrifft die meisten Menschen. Fjord Line legt großen Wert auf Sicherheit und Hygiene an Bord. Aufgrund der aktuellen Situation haben wir diese Routinen weiter verstärkt. Bisher wurde keine Koronarinfektion bei Passagieren oder die Besatzung von Fjord Line gemeldet.

Die norwegischen und dänischen Behörden haben erhebliche Maßnahmen ergriffen, um die Ausbreitung von Infektionen zu begrenzen. Fjord Line folgt immer den allgemeinen Ratschlägen und Richtlinien der nationalen und lokalen Behörden und hat daher beschlossen, den Verkehr auf einigen unserer Linien einzustellen. Dies gilt für die folgende Routen:

  • Bergen-Hirtshals: letzte Abfahrt Sonntag, 15. März, 13.30 Uhr
  • Stavanger-Hirtshals: letzte Abfahrt Montag, 16. März um 08.30 Uhr
  • Stavanger-Bergen-Stavanger: Keine Abfahrten nach Sonntag, 15. März
  • Langesund-Hirtshals: letzte Abfahrt Sonntag, 15. März, 14.30 Uhr
  • Sandefjord-Strömstad: Keine Nachmittagsabfahrt ab Montag, 16. März.

NB! Die morgendliche Abfahrt um 08.30 Uhr von Sandefjord mit Rückkehr um 12.00 Uhr von Strömstad segelt vorerst wie gewohnt.

Neue außergewöhnliche Linie

Als außergewöhnliche Verkehrsverbindung legt Fjord Line stattdessen zwei tägliche Abfahrten in jede Richtung zwischen Kristiansand und Hirtshals fest. Diese Route wird von einem unserer Schiffe betrieben, das normalerweise in Westnorwegen und Langesund verkehrt.

Allen unseren Passagieren, die in einer der jetzt stornierten Linien gebucht sind, wird angeboten, stattdessen auf dieser Linie zu reisen. Alle anderen, die einen Transport zwischen Norwegen und Dänemark benötigen, sind herzlich eingeladen, an Bord zu gehen.

– Ich denke, jeder versteht die Maßnahmen, die wir ergreifen, um die Ausbreitung des Virus zu begrenzen. Mir ist klar, dass dies als Störung der Reise- und Urlaubspläne der Menschen angesehen werden kann, aber so ist die Situation jetzt und auf Anraten der nationalen Behörden halten wir dies für das Richtige, sagt Rickard Ternblom.

Kostenlose Änderung der Buchung

Für alle Passagiere, die normale Pauschalreisen und Kreuzfahrten gebucht haben und deren Buchungszeit zwischen 10.03.20 und 31.05.20 liegt, kann das Reisedatum bis zu 48 Stunden vor Abfahrt kostenlos geändert werden. Diese Änderung der Reisebedingungen gilt bis zum 31.05.20. Danach werden unsere normalen Bedingungen wieder wirksam.

Eine Stornierung ist ebenfalls möglich, jedoch zu den üblichen Stornierungsbedingungen, die mit dem Ticket-Typ verbunden sind.

Wir kontaktieren alle

Wir werden alle unsere betroffenen Kunden in chronologischer Reihenfolge kontaktieren. Dies bedeutet, dass jeder, der in der Nähe der Zeit reisen würde, zuerst kontaktiert wird. Es handelt natürlich um viele Kunden, daher kann es einige Zeit dauern, bis wir alle Kontaktiert haben.

Wir bitten Frachtkunden, sich an ihre jeweiligen Frachtbüros zu wenden.

Die oben beschriebenen Änderungen gelten ab Montag, 16. März 2020 und zuerst für 30 Tage. Das heißt, bis zum 15. April.

 

Pressekontakt

Kontakt: Rickard Ternblom

Telefon: +47 901 67 309

Über Fjord Line

Fjord Line wurde im Jahre 1993 gegründet. Mit einem Marktanteil von 21 % sind wir im internationalen Passagier- und Frachtverkehr zwischen Norwegen, Schweden und Dänemark die zweitgrößte Reederei Norwegens. Das Unternehmen verfügt über vier Schiffe, betreibt fünf Fährstrecken, verfügt rund 700 Mitarbeiter und befördert jährlich über 1,4 Millionen Passagiere. Neben dem Personenverkehr bietet das Unternehmen auch Fracht- und Gewerbefracht an.


Veröffentlicht am: 13. März 2020 15:36