Schiff nach Norwegen

Winterabenteuer in und um Stavanger

Anne Bloksgaard Nielsen
11.08.2021

Können Sie einfach nicht genug vom schneegekleideten Norwegen bekommen? Dann legen Sie ein paar Tage am Anfang oder am Ende Ihres Skiurlaubs ein und erforschen Sie Stavanger und das Gebiet um die Stadt – so bekommen Sie noch mehr unvergessliche Schneeerlebnisse im Gepäck mit nach Hause. Im Artikel hier bekommen Sie 10 Tipps für schöne Erlebnisse in und um Stavanger.

1. Geführte Wandertour zu Preikestolen

Die einzigartige, 604 Meter hohe und fast senkrechte Klippenformation mit der flachen Spitze und den scharfen Kanten ist nicht ohne Grund einer der berühmtesten Reiseziele Norwegens – und die Tour ist womöglich noch imposanter, wenn die Gegend in Schnee gekleidet ist. Sie können eine geführte Tour mit Transport buchen. So sind alle praktischen Dinge um die Tour herum schon in Voraus geklärt und Sie müssen lediglich ihre Wanderausrüstung anlegen und das Erlebnis genießen.

2. Auf der Schlittschuhbahn loslegen

Stavanger verfügt über etliche Schlittschuhbahnen, drinnen wie draußen – inklusive einer Reihe Seen, die angewendet werden können, wenn das Eis dick genug ist. Bråsteinvatnet, welches schön von Bergen umgeben liegt, ist das ganze Jahr über ein beliebtes Reiseziel und im Winter sorgt der Mix aus Nadelbäumen und nackten Laubbäumen für eine besondere Kulisse für Ihren Spaß auf Schlittschuhen. Auch Stokkalandsvatnet wird oft von den Einheimischen als Schlittschuhbahn verwendet, und falls Sie keine Schlittschuhe im Gepäck dabei haben, können Sie den 4 km Spaziergang um den See herum anstatt genießen.

3. Fjordcruise auf Lysefjorden

Das Gebiet um Stavanger ist voller einzigartiger Naturperlen – aber die schönste ist jedoch Lysefjorden. Machen Sie ein Fjordcruise auf dem schönen Fjord von welcher aus Sie die berühmten Berge Preikestolen und Kjerag beziehungsweise 604 und 1.084 Meter über Ihnen herauf ragen sehen können.

4. Gamle Stavanger – die Altstadt Stavangers

Der Stadtteil „Gamle Stavanger“ besteht aus 173 alten Holzhäusern, die um das Jahr 1800 erbaut wurden. Sie können gemütlich zurück in der Zeit zwischen den kleinen, weißen Häusern bummeln, und die gemütlichen Galerien und Kunsthandwerker besuchen.

5. Sverd i Fjell – Schwerter im Fels

Drei gigantische Wikingerschwerter thronen über Hafrsfjord als Denkmal dafür, dass an genau diesem Ort Norwegen 872 zu einem Königreich vereint wurde. Die Schwerter sind ein perfektes Ausflugsziel für ein Tag, wo Sie gerne Natur, Kultur und Geschichte kombinieren möchten. Ab in die warme Kleidung, Essen eingepackt und los geht’s. Das Essen können Sie am Fuße der imposanten Schwerter genießen, während Sie über das klare Wasser des Fjords blicken und den Hauch der Geschichte spüren.

6. Geführte Schneeschuhtouren

Möchten Sie die Winterlandschaft in einer ganz neuen Weise erleben? Dann machen Sie eine geführte Schneeschuhtour. Falls der Schnee bei Ihrer Anreise noch nicht ganz bis Stavanger gekommen sein sollte, finden Sie ganz sicher eine Tour in einem der umliegenden Berge.

7. Rogalandparken in Winterkleidung

Im Rogalandparken, dem botanischen Garten von Stavanger, können Sie ein ganz spezielles Naturerlebnis bekommen. Genießen Sie den faszinierenden Blick des Schnees, wenn dieser auf den verschiedenen Bäumen und Büschen im Garten fantastische Formen schafft. Im Garten finden Sie ebenfalls kleine Teiche, offene Felder und ein Spielplatz, wo Ihre Kinder sich mal so richtig austoben können.

8. Weihnachtsmarkt in „Gamle Stavanger“

Falls Sie im Dezember Stavanger besuchen, dann verpassen Sie nicht den stimmungsvollen Weihnachtsmarkt in „Gamle Stavanger“. Alle Straßen, Gebäude, Cafés und Museen in dem charmanten alten Stadtteil sind schön ausgeschmückt. Schnell geraten Sie von dem Kunsthandwerk, den örtlichen Speisen und andere Leckereien der vielen Stände in Versuchung. Möchten Sie selber den Weihnachtsschmuck Stavangers prägen – dann nehmen Sie am Schmücken des Weihnachtsbaums oder andere Handwerksaktivitäten teil.

9. Spaziergang entlang des Solastrandes

Die meisten Menschen verbinden Strandtouren mit Sonne, Sommer und Baden, aber lassen Sie sich nicht täuschen – der Solastrand ist absolut auch im Winter ein Besuch wert. Das Meer, der Sand, die glitzernden, weißen Berge im Horizont und die schneegedeckten Dünen um Sie herum machen den Spaziergang am Strand zu einem einzigartigen Erlebnis.

10. Wandertour nach Dalsnuten

Möchten Sie hinaus in die schneegedeckte norwegische Natur – dann ist eine Wanderung zur Spitze des Dalsnuten eine gute Wahl. Die Rundtour, wo Sie an der Spitze vorbeikommen, dauert zwei bis drei Stunden (je nach Wetter) und folgt einem breiten, gut angelegten Weg. Die Wanderung geht durch ein waschechtes „Winter Wonderland“, welches unter anderem Bergspitzen, einen kleinen Wald und idyllische, zugefrorene Seen hat. Auf der Spitze können Sie eine fantastische Panoramaaussicht über der Stadt Stavanger und die umliegenden Berge und Fjorde genießen.