Gå til hovedinnhold Til toppen
alt tekst

Ribnitz-Damgarten (FL). Fjord Line stellt die Bordwährung auf seinen Linien zwischen Dänemark und Norwegen um. Ab dem 1. Februar gilt auf den Fähren MS Stavangerfjord, MS Bergensfjord sowie der Expressfähre HSC Fjord Cat die dänische Krone (DKK) als primäres Zahlungsmittel. Alle Preise in Bordrestaurants, Bars, Taxfree-Shops etc. werden dann in DKK statt wie bislang in norwegischen Kronen (NOK) ausgezeichnet sein. Dies betrifft die Routen Hirtshals-Stavanger-Bergen, Hirtshals-Kristiansand und Hirtshals-Langesund. Die Fjord Line-Route zwischen Sandefjord in Norwegen und dem schwedischen Strömstad behält die norwegische Krone als Währungseinheit.

Passagiere können an Bord auf allen Linien weiterhin in NOK zum aktuellen Tageskurs bezahlen, erhalten aber gegebenenfalls dänische Kronen zurück. Selbst kleine Beträge können darüber hinaus weiterhin mit allen gängigen Kreditkarten beglichen werden

Hintergrund der Umstellung ist zum einen die bessere Vergleichbarkeit der Bordpreise mit den Ladenpreisen für Designermarken, Parfüms und ähnliche Artikel in Dänemark, die besonders für nordische Kunden von Fjord Line interessant sind. Zum anderen bedeutet der Währungswechsel eine betriebswirtschaftliche Anpassung. Schon jetzt berechnet Fjord Line die meisten seiner operativen Kosten für seine Linien zwischen Dänemark und Norwegen in DKK. Ausgaben, Einnahmen und andere Umsatzzahlen können so zukünftig einfacher und gleich in einer Währung abgerechnet werden.

Fjord Line informiert alle Passagiere umfassend über die Umstellung. Dies geschieht sowohl auf der Homepage www.fjordline.com im Menü „Frequently Asked Questions“ (FAQ), an allen Terminals in den angelaufenen Häfen sowie an Bord mit einem auch deutschsprachigen Infoflyer.

Fakten zu Fjord Line

Die Reederei Fjord Line wurde 1993 gegründet und hat heute rund 600 Mitarbeiter, von denen 425 ganzjährig zur See fahren. Hauptsitz des Unternehmens ist Egersund in Norwegen. Derzeit bedient Fjord Line mit den beiden modernen Kreuzfahrt-Fährschiffen MS Stavangerfjord (Baujahr 2013) und MS Bergensfjord (Baujahr 2014) ganzjährig und täglich die Route zwischen Hirtshals in Norddänemark und Stavanger und Bergen sowie zwischen Hirtshals und Langesund im norwegischen Bezirk Telemark. Die baugleichen Fähren MS Stavangerfjord und MS Bergensfjord werden ausschließlich mit LNG-Erdgas betrieben und gehören zu den umweltfreundlichsten Fährschiffen weltweit.

Die Expressfähre HSC Fjord Cat pendelt im Sommerhalbjahr als schnellste Fähre zwischen Mitteleuropa und Skandinavien auf der Linie Hirtshals-Kristiansand. Seit Sommer 2014 betreibt Fjord Line mit der MS Oslofjord eine Route zwischen Sandefjord in Norwegen und dem schwedischen Strömstad. Geschäftsführender Direktor bei Fjord Line ist der Schwede Rickard Ternblom.

Weitere Informationen:
Fjord Line GmbH
Presseverantwortlicher: Friedrich J. Schweitzer
Nizzestraße 28, D-18311 Ribnitz-Damgarten
Tel: 0049 3821 709 72 0 (ext.)
Fax: 0049 3821 709 72 19
E-Mail: friedrich.schweitzer@fjordline.com, www.FjordLine.com

Pressestelle in Deutschland:
northern lights text & kommunikation
Geschäftsführung: Reinhard Ilg
Ansprechpartner: Christoph Schumann / Marion Martin
Oelkersallee 33, D-22769 Hamburg
Tel. 0049 40-43 21 51-10, Fax 0049 40-41 16 95 04
E-Mail: presse@northernlights.de, www.northernlights.de


Veröffentlicht am: 14. Januar 2016 12:11