Gå til hovedinnhold Til toppen

Ribnitz-Damgarten (FL). Die norwegische Reederei Fjord Line, die vom dänischen Hirtshals und schwedischen Strömstad nach Norwegen fährt, kann 2017 ein neues Rekordjahr erwarten. Wachstum bei Volumen, Umsatz und Gewinn sind das Kennzeichen des 3. Quartals in diesem Jahr.

So ist die Zahl der Passagiere im Zeitraum Januar bis September 2017 um sechs Prozent im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum gestiegen. Im Frachtsegment konnte die Reederei bei der Zahl der beförderten Lkw ein Plus von fünf Prozent, bei Trailern von 20 Prozent verzeichnen.

Der Umsatz stieg im dritten Quartal um 16 Prozent gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum, über das ganze Jahr gesehen sogar um  20 Prozent.

„Fjord Line ist bei der Erreichung seiner ambitionierten Ziele für das Geschäftsjahr 2017 weiterhin auf Kurs. Besonders freut uns, dass die Zahl der Passagiere nach einer ausgezeichneten Sommersaison mit hoher Auslastung auch noch im dritten Quartal ein Wachstum verzeichnet“, sagt Rickard Ternblom, geschäftsführender Direktor bei Fjord Line AS.

Langesund-Route mit Wachstum aus Deutschland und Dänemark

Die Fährlinien Hirtshals–Langesund und Sandefjord–Strömstad verzeichnen das bisher stärkste Wachstum aller vier Linien in diesem Jahr. Dafür verantwortlich sind insbesondere die Märkte Deutschland und Dänemark, die mehr als bisher auf Norwegen als Ganzjahres-Reiseziel ansprechen. „Traditionell hat sich der Reiseverkehr aus Deutschland und Dänemark nach Norwegen auf die Sommermonate konzentriert. Jetzt sind die Märkte aber unter anderem auf Ski- und Wandererlebnisse in Norwegen aufmerksam geworden. Das ist für uns eine interessante neue Erfahrung“, sagt Rickard Ternblom.

„Alle Zahlen zeigen, dass die Entwicklung von Fjord Line weiterhin in die richtige Richtung geht. Das Ziel ist jetzt, das Wachstum in Kombination mit einer stringenten Kostenkontrolle für die nächsten Jahre dauerhaft zu sichern“, erklärt Rickard Ternblom

Den aktuellen Quartalsbericht von Fjord Line finden Sie als PDF zum Download hier.
Weitere Informationen zu den Routen von Fjord Line, dem Fahrplan 2018 und zur Buchung  unter www.fjordline.com.
Bildmaterial zur MS Stavangerfjord und MS Bergensfjord finden Sie hier.

Fakten zu Fjord Line

Die Reederei Fjord Line wurde 1993 gegründet und hat heute rund 750 Mitarbeiter, von denen 450 ganzjährig zur See fahren. Hauptsitz des Unternehmens ist Egersund in Norwegen. Derzeit bedient Fjord Line mit den beiden modernen Kreuzfahrt-Fährschiffen MS Stavangerfjord (Baujahr 2013) und MS Bergensfjord (Baujahr 2014) ganzjährig und täglich die Route zwischen Hirtshals in Norddänemark und Stavanger und Bergen sowie die Route zwischen Hirtshals und Langesund im norwegischen Bezirk Telemark. Die baugleichen Fähren MS Stavangerfjord und MS Bergensfjord werden ausschließlich mit LNG-Erdgas betrieben und gehören zu den umweltfreundlichsten Fährschiffen weltweit.

Die Expressfähre HSC Fjord Cat pendelt im Sommerhalbjahr als schnellste Fähre zwischen Mitteleuropa und Skandinavien auf der Linie Hirtshals-Kristiansand. Seit Sommer 2014 betreibt Fjord Line mit der MS Oslofjord eine Route zwischen Sandefjord in Norwegen und dem schwedischen Strömstad. Geschäftsführender Direktor bei Fjord Line ist der Schwede Rickard Ternblom

Weitere Informationen zu den Routen von Fjord Line, zum aktuellen Fahrplan sowie zur Buchung finden Sie unter www.fjordline.com.
Kostenloses Bildmaterial über Fjord Line und die Kreuzfahrt-Fährschiffe erhalten Sie hier.

Weitere Informationen:
Fjord Line GmbH
Presseverantwortlicher: Friedrich J. Schweitzer
Nizzestraße 28, D-18311 Ribnitz-Damgarten
Tel: 0049 3821 709 72 0 (ext.)
Fax: 0049 3821 709 72 19
E-Mail: friedrich.schweitzer@fjordline.com, www.FjordLine.com

Pressestelle in Deutschland:
northern lights text & kommunikation
Geschäftsführung: Reinhard Ilg
Ansprechpartner: Christoph Schumann / Marion Martin
Oelkersallee 33, D-22769 Hamburg
Tel. 0049 40-43 21 51-10, Fax 0049 40-41 16 95 04
E-Mail: presse@northernlights.de, www.northernlights.de


Veröffentlicht am: 29. November 2017 10:54