FJORD CLUB MITGLIED

Überfahrt nach Norwegen

ab 73 €pro Paket

KEIN MITGLIED
ab 28 €
Hardangerfjord – Ein Urlaubsziel mit Wow-Faktor
AktivKunst und KulturSpeisen und GetränkeIn der Natur

Hardangerfjord – Ein Urlaubsziel mit Wow-Faktor

Text: Anne Bloksgaard Nielsen Veröffentlicht 20.06.2022

Natur von Weltklasse, lokale Köstlichkeiten, eine beeindruckende Geschichte und moderne Kultur und Architektur – all das und vieles mehr finden Sie am Hardangerfjord, dem drittlängsten Fjord der Welt. Lassen Sie sich für Ihren Urlaub in Hardanger durch unsere Reiseartikel inspirieren.

Der wunderschöne Hardangerfjord östlich von Bergen schlängelt sich durch eine wilde und beeindruckende Landschaft. Die Region zieht aus gutem Grund seit mehreren Jahrhunderten Touristen aus aller Welt an. Neben der beeindruckenden Landschaft ist diese Region für ihren fruchtbaren Boden bekannt, wobei hier vor allem der Apfelanbau und die Apfelweinproduktion im Vordergrund stehen. Die Region Hardanger ist auch als Heimat einer Reihe von norwegischen nationalen Legenden wie der Hardangergeige und der Hardanger-Stickerei bekannt.

Wasserfälle

Die Region Hardanger wird oft als „das Königreich der Wasserfälle“ bezeichnet. Hier finden Sie viele der spektakulärsten – und beliebtesten – Wasserfälle Norwegens. Insbesondere das Odda-Tal südlich des Fjords beeindruckt mit seiner Reihe abenteuerlicher Wasserfälle, aber auch nördlich des Hardangerfjords finden Sie wunderschöne Wasserfälle wie den Steindalsfossen am Norheimsund und den Skjervsfossen bei Garvin.

Der Vøringsfossen etwas östlich des inneren Fjordarms ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Hier wurde gerade eine brandneue Brücke hoch über dem Fluss eröffnet, sodass Sie einen noch besseren Blick auf den 182 Meter hohen Wasserfall haben, wo das Wasser von der Hardangervidda-Hochebene herabrauscht.

Wandertouren

Hohe Berggipfel, tiefe Täler, glitzernde Gletscher und spektakuläre Felsformationen – ganz gleich, was Sie in Ihrem Wanderurlaub erleben möchten, am Hardangerfjord werden Sie fündig. Bekannte Ausflugsziele wie Trolltunga, Dronningestien oder eine Blaueiswanderung auf dem Folgefonna-Gletscher stehen auf der „To-Do-Liste“ vieler Wanderer, die Gegend bietet jedoch auch eine Vielzahl anderer Wanderrouten aller Schwierigkeitsgrade.

Ganz gleich, für welche Sie sich entscheiden, Sie können sich auf erstklassige Naturerlebnisse in der einzigartigen Landschaft entlang des Fjords freuen.

Obstplantagen

Aufgrund des ganz besonderen Klimas entlang des Fjords sind in der Region rund um den Hardangerfjord Hunderttausende von Obstbäumen und -sträuchern heimisch, die das ganze Jahr über ihre schönen Spuren in der Gegend hinterlassen. Im Frühling stehen die Blumen in voller Blüte, und im Herbst hinterlassen die reifen Äpfel, Birnen, Pflaumen, Himbeeren und Schattenmorellen ihre Spuren in der Landschaft – und auf dem Esstisch.

Der Hardangerfjord ist bekannt für seine Produkte von Weltklasse und vor allem die lokale Apfelweinproduktion wird sehr geschätzt und oft als „Champagner Norwegens“ bezeichnet. Einige der Obstplantagen können besucht werden. Sie können sogar eine „Cider Cruise“ unternehmen, bei der Sie von Hof zu Hof fahren und die lokalen Produkte probieren.

Kultur

Hardanger ist die Heimat vieler bekannter kultureller Traditionen, von den aufwendigen Hardangerstickereien und -trachten bis hin zur Hardangergeige und Folk-Music-Traditionen. In der Region finden sich auch viele historische Gebäude und Museen, welche die faszinierende Geschichte erzählen und Beispiele für das schöne Kunsthandwerk zeigen, das bis heute gepflegt wird.

Fünf Fakten über den Hardangerfjord

  • Der Fjord hat vom Atlantischen Ozean bis nach Odda eine Gesamtlänge von 179 kmDer Fjord hat vom Atlantischen Ozean bis nach Odda eine Gesamtlänge von 179 km
  • Mehr als 40.000 Tonnen Lachs und Regenbogenforellen werden in der Region jährlich produziert.
  • Der lokalen Apfelweingilde gehören mehr als 50 Mitgliedshöfe an. Die Marke „Hardanger Cider“ (Hardanger-Apfelwein) ist genau wie die Bezeichnung „Champagner“ geschützt.
  • Die Region ist eine der ersten internationalen Touristenregionen – die ersten Touristen strömten bereits in den frühen 1800er Jahren in die Region. 1875 entsandte Thomas Cook wöchentlich Kreuzfahrtschiffe von London in den Fjord.
  • Das älteste Hotel Norwegens befindet sich in Utne am Hardangerfjord – es wurde 1722 gebaut.