Gå til hovedinnhold Til toppen

Hafen Risavika bei Stavanger

Der Hafen Risavika ist nur 20-30 Autominuten vom Stadtzentrum von Stavanger entfernt. Für die Fußpassagiere stehen Shuttlebusse zur Verfügung.


Die Karte wird geladen ...

Wir laufen den Hafen Risavika an, der nur 20-30 Autominuten vom Stadtzentrum von Stavanger entfernt ist. Natürlich bietet Ihnen Fjord Line auch einen Shuttlebus-Service an, der Sie sicher und schnell zu den Sehenswürdigkeiten bringt. Schon bei Ihrer Ankunft werden Sie die zahlreichen Fjorde, Berge und Sandstrände bewundern können, die einer Postkarte entsprungen sein könnten.

Und sollten Sie ein wahrer Gourmet sein, werden Sie bald entdecken, dass die Ölstadt eine tolle Auswahl an Restaurants und Lebensmittelgeschäften bietet: Stavanger ist als Stadt internationaler Küche bekannt. Hier gibt es zahlreiche Restaurants aus der ganzen Welt. Darüber hinaus beherbergt die Stadt Jahr für Jahr das berühmte Gladmatfestivalen („Fest des fröhlichen Essens“).

Die Kreuzfahrt-Fähre von Fjord Line, die MS Stavangerfjord, läuft den außerhalb von Stavanger gelegenen Hafen Risavika an.
Die Kreuzfahrt-Fähre von Fjord Line, die MS Stavangerfjord, läuft den außerhalb von Stavanger gelegenen Hafen Risavika an.

Praktische Informationen

Gepäckfächer
Nein.

Toiletten
Ja, im ersten und dritten Stock. Toiletten für Menschen mit Behinderung befinden sich im ersten und dritten Stock.

Parken
Ja, kostenloses Parken ist direkt vor dem Terminal möglich.

Essen und Trinken
Automaten mit Getränken und Snacks im zweiten Stock. Im dritten Stock gibt es einen Kaffeeautomaten (der auch Suppen, heiße Schokolade usw. anbietet). In der Nähe des Frachtbereichs befindet sich ein weiterer Automat mit Getränken und Snacks.

Aufzug
Ja.

Geldautomat
Nein. Ein Geldautomat ist an Bord verfügbar.

Bezahlung/Währung
Das Ticketbüro akzeptiert NOK, DKK und EUR. Münzen werden nur in NOK angenommen. Es werden VISA, MasterCard und norwegische Bankkarten akzeptiert.

Top-Sehenswürdigkeiten in Stavanger

Sie können ein ganzes Leben damit verbringen, den Zauber von Stavanger zu entdecken, aber wenn es schneller gehen muss, finden Sie hier einige der besten Tipps:

Gamle Stavanger

Øvre Strandgate in Gamle Stavanger. Foto: CH - visitnorway.com
Øvre Strandgate in Gamle Stavanger. Foto: CH – visitnorway.com

Gamle Stavanger ist das besterhaltene Holzhausviertel Nordeuropas. Das historische Gebiet besteht aus 173 geschützten und restaurierten Holzhäusern, die Ende des 18. und Anfang des 19. Jahrhunderts gebaut wurden. Die Häuser haben verschiedene Formen und Größen und sind allesamt weiß gestrichen. Es gibt kein besseres Beispiel für das idyllische und friedliche Westnorwegen! 1975 wurde Gamle Stavanger von der UNESCO als eine der besterhaltenen Städte Norwegens gewürdigt. Die Gemeinde Stavanger hat mehrere Auszeichnungen für die Erhaltung von Gamle Stavanger erhalten. Heute sind die Häuser teilweise in Privatbesitz und teilweise im Besitz der Gemeinde.

Norwegisches Ölmuseum

Norwegisches Ölmuseum in Stavanger. Foto: CH - visitnorway.com
Norwegisches Ölmuseum in Stavanger. Foto: CH – visitnorway.com

Norwegens Ölhauptstadt wäre nicht vollständig, wenn sie nicht ihr eigenes Ölmuseum hätte. Das 5.000 Quadratmeter große Museum zeigt die technologische Entwicklung, die zwischen den 1960ern und den neuesten Fördertechniken stattgefunden hat. Hier lernen Sie alles über die Ölindustrie – von den allerersten Bohrgeräten in der Nordsee bis hin zu modernen Ölförderschiffen und Unterwassersystemen. Auch die Entstehungsgeschichte von Öl und Gas, die sich vor Millionen von Jahren vollzog, ist sehr faszinierend.

Norwegisches Konservenmuseum

Lange vor der Entdeckung des schwarzen Goldes war die Konservenherstellung der größte Industriezweig dieser westnorwegischen Stadt. Das Konservenmuseum wurde 1982 eröffnet und ist eine letzte, verblassende Erinnerung an ein längst vergangenes Zeitalter. Es befindet sich in einer ehemaligen Konservenfabrik in Gamle Stavanger. Hier können Sie die Produktionsausrüstung betrachten und ein Gefühl für den historischen Zeitraum zwischen den Jahren 1880 und 1925 bekommen. Die alten Maschinen funktionieren immer noch, und an jedem ersten Sonntag des Monats sowie während der Sommerferien an jedem Dienstag und Donnerstag werden die Öfen wieder befeuert.

Sverd i fjell

Das historische und malerische Hafrsfjord liegt im Herzen der Gemeinde Stavanger und beherbergt das beeindruckende Denkmal „Sverd i fjell“, das der norwegische Bildhauer Fritz Røed geschaffen hat. Das Denkmal besteht aus drei neun Meter langen Schwertern, die in den Felsen eingelassen sind. Die Schwerter erinnern an die Schlacht um Hafrsfjord im Jahre 872, als Harald Schönhaar Norwegen zu einem Königreich vereinte. Das Denkmal wird als nationales Symbol für Freiheit betrachtet, und die Schwerter wurden in den Felsen getrieben, damit sie niemals wieder gegeneinander gezogen werden können.

Øvre Holmegata

Diese bezaubernde Straße ist in Stavanger eine lokale Legende. Im Volksmund wird sie Fargegata – die farbenfrohe Straße – genannt und sie macht ihrem Namen wirklich alle Ehre! Die Straße wurde ursprünglich als Achillesferse der Stadtentwicklung gesehen, und für eine sehr lange Zeit gab es hier nur schmutzige Ecken, Lärm und kleine Läden, die sich nirgendwo anders die Miete leisten konnten. Im Jahr 2005 erlebte die Straße dann eine komplette Wiedergeburt, als die alten Holzhäuser in Türkis, Pink und verschiedenen Grüntönen gestrichen wurden. Heute ist sie der ideale Ort für eine Tasse Kaffee im Sonnenschein!